Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum München und Freising
 

Kritischer Studiengang Heimat heute - Heimat morgen

Das Konzept Heimat – oft als Utopie, als Mythos, als... [mehr]

Das ehemalige KZ-Aussenlager Mühldorfer Hart

Der Verein für das Erinnern e.V. und das Katholische Kreisbildungswerk Mühldorf e.V. haben sich zur Aufgabe gemacht,... [mehr]

Veranstaltungs-
anmeldung
Rufnummer 08631 3767-0

Aktuelles aus unserem Bildungsprogramm

Spuren der Reformation im Landkreis Mühldorf - Diavortrag
Termin: Dienstag, 05.09.17 von 20.00-21.30 Uhr

Zunächst wird geschildert, was den Anstoß gab, der zu Martin Luthers Thesen, seinen nachfolgenden Schriften und den heftigen Reaktionen des Salzburger Erzbischofs und des bayerischen Herzogs führte. Rasch nacheinander folgten eine Synode in Mühldorf, die Inhaftierung des Stephan Agricola in Mühldorf und die Unterstützung des Erzbischofs durch Bernhard Trennbeck im Bauernkrieg. Es folgen das Auftreten der Wiedertäufer, was erneut strenge Maßnahmen des Erzbischofs erforderte, und die Einführung der Reformation in der Hofmark Salmanskirchen sowie in der Reichsgrafschaft Haag. Eine Provinzialsynode in Mühldorf und die Visitation der Pfarreien von 1558 sollten die Gegenreformation einleiten. Dabei zeigen die Ergebnisse dieser Visitation, wie stark die einzelnen Pfarreien schon von der Reformation ergriffen waren.

Termin: Dienstag, 05.09.2017 von 20.00-21.30 Uhr
Kosten: 4,00 EUR
Referent: Meinrad Schroll, Heimatforscher und Kreisarchivpfleger

Ort: Pfarrheim Egglkofen, Landshuter Straße 30, D-84546 Egglkofen

Kooperation: Pfarrei Egglkofen

Bildnachweis: © Wikipedia

Grundkurs Liturgie mit Praxistag Wortgottesdienstleitung
Termine: 3x samstags, ab 23.09.17 jeweils 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Was ist "Liturgie"? Was meinen wir eigentlich, wenn wir vom "Wort Gottes" reden? Welche Rolle spricht die Kirche den sogenannten Laien im Gottesdienst zu? Kernfragen wie diese stehen im Mittelpunkt des "Grundkurses Liturgie", der zwei Samstage umfasst und sich an alle wendet, die sich von Zeit zu Zeit während des Gottesdienstes fragen: "Was tun wir da eigentlich?". Am dritten Samstag findet ein Praxistag speziell für diejenigen statt, die nach Abstimmung mit dem zuständigen Pfarrer planen, künftig Wortgottesdienste in ihrer Pfarrei zu leiten. Hier werden praktische Fragen zur Vorbereitung und Durchführung von Wortgottesdiensten diskutiert.

Termine: 3x | Samstag, 23.09.2017, von 9.30-16.00 Uhr | Samstag, 14.10.2017, von 9.30-16.00 Uhr | Samstag, 21.10.2017, von 9.30-16.00 Uhr
Kosten Grundkurs (2 Samstage): 60,00 EUR
Praxistag (1 Samstag): 30,00 EUR
zuzüglich Verpflegungskosten Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; um Voranmeldung im Kreisbildungswerk (08631 37670) wird gebeten. Weitere Informationen: Dr. Annette Pischmann, 08631 3767-17
Referentinnen: Claudia Stadler, Pastoralreferentin Mühldorf-St. Laurentius, Pastoralreferentin
Dr. Annette Pitschmann, Theologische Referentin Kreisbildungswerk

Ort: Kloster St. Josef, Zangberg, Hofmark 1, D-84539 Zangberg

Kooperation: Kath. Kreisbildungswerk

Anmeldung: Kath. Kreisbildungswerk , Telefon 08631/3767-0

500 Jahre Reformation - diese Formel lässt uns denken an eine historische Persönlichkeit und an kircheninterne Auseinandersetzungen. Tatsächlich stehen im Mittelpunkt der Reformation Ideen und Überzeugungen, die weit über das 16. Jahrhundert, über die Person Luthers und über die christlichen Kirchen hinausreichen. Die kompromisslose Treue zum eigenen Gewissen; der riskante Mut, bestehende Machtstrukturen in Frage zu stellen; das Ringen um Weltbild, das dem Wesen des Menschen tatsächlich gerecht wird - dies sind nur einige dieser Gedanken, die unstrittig nicht nur den heutigen Zustand der Kirche, sondern auch die Verhältnisse unserer gegenwärtigen Gesellschaft betreffen. Der Ökumenekreis Mühldorf hat Vertreter unterschiedlicher gesellschaftlicher und konfessioneller Positionen eingeladen, das Potential reformatorischer Ideen für die Situation des Menschen zu Beginn des dritten Jahrtausends zu erörtern. Michael Martin (Oberkirchenrat, Schwindegg), Andreas Karau (Diakonie), Ingrid Obermeier-Osl (IHK) und Eva-Maria Heerde-Hinojosa (Misereor) werden unter der Moderation von Dekan i. R. Gottfried Stritar über die Relevanz der Reformation für die Gesellschaft der Gegenwart diskutieren.

Termin: Freitag, 06.10.2017 um 19.30 Uhr
Moderation: Dekan i. R. Gottfried Stritar

Ort: Erlöserkirche Mühldorf, Mühlenstr. 6, 84453 Mühldorf a. Inn., Mühlenstr. 6, D-84453 Mühldorf

Kooperation: Eine Veranstaltung Ökumenekreises Mühldorf in Kooperation mit dem Kreisbildungswerk