Wanderung durch die Leutaschklamm bei Mittenwald

Wanderung durch die Leutaschklamm bei Mittenwald

Samstag, 03.08.2019, 07:00 Uhr
Bahnhof Neumarkt-St. Veit
Bahnhofstraße 22
84494 Neumarkt St. Veit

Referent/en: Thomas Obermeier

Kursnummer: 15876

Anmeldestelleninformation:
Thomas Obermeier, Telefon 08639/708980

Kosten: 19.00 € , 14.00 €
inklusvie Zugfahrt und Infomaterial

Unscheinbar liegt sie im Grenzwald zwischen Tirol und Bayern, die Leutaschklamm. Beinah könnte man nur wenige Meter an ihr vorbeifahren, ohne sie zu beachten, wenn nicht ein paar Schilder auf die Leutaschklamm aufmerksam machen würden. Während im Leutaschtal die Leutascher Ache gemütlich vor sich hin plätschert, wartet am Ende des Tals ein natürliches Hindernis auf sie. Hier schlängelt sich die Leutascher Ache ca. 110 Höhenmeter nach unten, in Richtung Mittenwald, wo sie in die Isar mündet. Auf dem Weg nach Mittenwald hat die Ache über viele Jahrtausende hier einen tiefen Einschnitt im Gestein hinterlassen. Die Leutaschklamm hat dabei einen ganz eigenen Charakter und ist somit in jedem Fall sehenswert. Sie ist die derzeit längste erschlossene Klamm in den deutschen Kalkalpen. Die gesamte Länge beträgt vom Ende des Leutascher Tals bis zum Mittenwalder Klammkiosk 1640 Meter. Ein Großteil dieser Strecke ist entweder auf modernen Metallstegen in luftiger Höhe begehbar oder über die hölzernen Stege des Wasserfallsteigs. Die Felswände der Leutaschklamm ragen bis zu 75 Meter hoch über dem tosenden Wasser am Klammboden. Die Wege durch die Leutaschklamm beinhalten zahlreiche Steigungen, Serpentinen und Treppen.

Kooperation
Pfarrei Neumarkt St. Veit

Termine
Sa, 03.08.2019, 07:00-19:15 Uhr