Tötet Fernsehen wirklich?

Tötet Fernsehen wirklich?

Spitzers Thesen - alternative Fakten

Mittwoch, 03.04.2019, 19:30 Uhr
Pfarrheim Ampfing
St. Martin-Str. 7
84539 Ampfing

Referent/en: Univ. Prof.Dr. Joerg Zumbach, School of Education - Co-Director - University of Salzburg

Kursnummer: 16164

Kosten: 9.00 €

Fernseher nur noch mit Beipackzettel - Was sagt die Forschung zur Gefahr durch Fernsehen, Internet und anderen modernen Medien?
Einer der am kontroversesten diskutierten Meinungsmacher in der deutschsprachigen medienpädagogischen Forschungslandschaft ist zweifelsohne Manfred Spitzer. Als ausgewiesener Experte auf dem Bereich der Neurowissenschaften ist er insbesondere in der populärwissenschaftlichen, medienpädagogischen Szene eine herausragende Persönlichkeit. Bekannt durch seine zum Teil radikalisierenden Aussagen über die Nutzung von Fernsehen und Neuen Medien sollen in diesem Beitrag seine Thesen auf den Prüfstand gebracht werden. Zentral wird dabei die Analyse sein, ob Spitzer tatsächlich auf eindeutige Forschungsbefunde zurückgreifen kann und ob etwaige Schlussfolgerungen aus wissenschaftlicher Sicht zulässig sind.
Hinweis: Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Psych. Jörg Zumbach studierte Psychologie an der Universität Heidelberg und arbeitet als Universitätsprofessor für fachdidaktische Lehr-Lernforschung mit Schwerpunkt Neue Medien an der Universität Salzburg. In seiner Forschung befasst er sich u.a. mit unterschiedlichen Facetten des Kompetenzerwerbs in der beruflichen Bildung, E-Learning, Blended Learning, kollaboratives Lernen, Medien und Aggressivität und Didaktik der Naturwissenschaften. Mehr über Jörg Zumbach im Internet unter www.zumbach.info.

Kooperation
Kath. Kreisbildungswerk Mühldorf e.V.

Termine
Mi, 03.04.2019, 19:30-21:00 Uhr