ODU Steckverbindungssysteme
Aus der Reihe: Das KBW vor Ort - Heimat 4.0

ODU Steckverbindungssysteme

Dienstag, 23.02.2021, 10:00 Uhr
ODU Steckverbindungssysteme, Pregelstr. 11, 84453 Mühldorf am Inn

Referent/en
Kosten:11
Kosten: 15.00 €
Kursnummer
17900
Anmeldung
Freie Plätze verfügbar

Reihe: Das KBW vor Ort - Heimat 4.0
mehr zur Veranstaltungsreihe anzeigen

Unternehmensgründung ODUs geht auf eine Erfindung von Otto Dunkel zurück. Im Jahr 1937 hatte er, inspiriert von einem Strauchbesen, die Idee für einen neuen Kontakt. Otto Dunkel meldete den "federnden Steckerstift" zum Patent an und gründete 1942 in Berlin ein eigenes Unternehmen. 1947 zog das Unternehmen an den heutigen Firmensitz nach Mühldorf am Inn. Dort wurde 1975 schließlich die ODU Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG gegründet. Seit 2010 entwickelt das Unternehmen auch Hochstrom-Steckverbinder für die Elektromobilität. 2011 startete das ODU AMC Rundsteckverbinder-System[7] und ODU erzielte mehr als 100 Millionen Euro Umsatz. Heute hat ODU weltweit rund 2.300 Mitarbeiter[, davon sind circa 140 Auszubildende und duale Studenten und circa 95 Mitarbeiter im Bereich Forschung & Entwicklung tätig. In Mühldorf sind derzeit etwa 1.300 Mitarbeiter (2019) beschäftigt.
ODU bietet Verbindungslösungen für die Übertragung von Leistung, Signalen, Daten und Medien. ODU Steckverbinder kommen in den folgenden Märkten zum Einsatz: in der Medizintechnik, der Militär- und Sicherheitstechnik, der Elektromobilität, der Energietechnik, der Industrieelektronik sowie der Mess- und Prüftechnik.
Hauptsitz der Firmengruppe ist Mühldorf am Inn. Darüber hinaus verfügt ODU über weitere Produktionsstandorte in Sibiu/Rumänien, Camarillo/USA, Shanghai/China und Tijuana/Mexiko.

Kooperation
Kath. Kreisbildungswerk Mühldorf e.V.

Termine
Di, 23.02.2021, 10:00-13:00 Uhr