Pilgerwege von und mit Stefan Durner

Pilgerbegleiter Europäische Jakobswege

Text und Musik „Zwei Jünger gingen“ : Helga Poppe. ©Präsenzverlag.

Ramadan plus

Kübra Saglam aus der islamischen Gemeinde Waldkraiburg

Kübra Saglam von der islamischen Ditib-Gemeinde in Waldkraiburg erzählt über das Fasten in diesen besonderen Zeiten von Corona. Da das täglichen Treffen, Beten, Fastenbrechen mit anderen weg fällt, wird die Wohnung zum Ort der Begegnung mit Allah.

Ein silbernes Herz zeigt, wie Jesus bis heute lebendig ist.

Ann-Kathrin Lenz-Honervogt

Mit seiner Himmelfahrt hat Jesus Christus die Erde verlassen. Trotzdem ist er bis heute da. Das feiern Christen am Fest Christi Himmelfahrt. Ann-Kathrin Lenz-Honervogt hat ein klingendes silbernes Herz gefunden, das darauf aufmerksam macht.

Marienfeier am Pestkreuz im Reiter Wald (Nähe Wang)

Pfarrer Ulrich Bednara, Christine Schmid und Klaus Schex

Zum Mitfeiern: Maiandacht mit Dekan Pater Ulrich Bednara und den Dekanatsratsvorsitzenden Christine Schmid und Klaus Schex an einem besonderen Ort, am "Unschuldigen Friedhof" in der Gemeinde Unterreit.

Gedanken zum Weißen Sonntag

Pfarrer Ulrich Bednara aus Gars

Was hat der Weiße Sonntag mit Thomas zu tun, der sich anfangs gar nicht so sicher war, dass Jesus tatsächlich auferstanden ist?

 

 

Ann-Kathrin Lenz-Honervogt

Theologische Referentin Kreisbildungswerk Mühldorf

Neuland - Seelsorge in Mühldorf und Ecksberg

Pfarrer Lars Schmidt

Papa, wann sind wir da?

Klaus Schex - Zurück zur Normalität.

Für Jesu Jünger heißt das Fische fangen

Nach dem Schock über Jesu Tod, wollen die Jünger zurück in ihren Alltag als Fischer. In dieser Nacht aber fangen sie zunächst nichts. Erst als vom Seeufer aus ein Unbekannter Tipps gibt, gelingt der Fang.

Gedanken zu Karfreitag 2020

Pastoralreferentin Claudia Stadler, Stadtkirche Mühldorf

Karfreitag rührt das Innerste des Menschen an. Im Zeichen des Kreuzes wird offenbar, auf was es wirklich ankommt. Pastoralreferentin Claudia Stadler aus der katholischen Stadtkirche Mühldorf verbindet dieses wichtigste Zeichen der Christenheit mit der Herausforderung durch die Corona-Krise.