Das ehemalige Außenlager Mühldorfer Hart

Der Verein für das Erinnern e.V. und das Katholische Kreisbildungswerk Mühldorf e.V. haben sich zur Aufgabe gemacht, das Gedenken an das Unrecht im Nationalsozialismus zu pflegen.
Wichtiger Bestandteil dieser Arbeit sind Führungen durch das ehemalige Bunkergelände im Mühldorfer Hart und das Waldlager.
Die jeweiligen Termine finden Sie in unserem Programm und als aktuelle Meldungen in der Tagespresse.

Zusätzlich bieten wir Führungen für Schulklassen und Gruppen an.

Junge Coaches führen Schulklassen

Den Stab der Erinnerung weitergeben - gegen das Vergessen

Führungen für Gruppen am Bunkerbogen (Teil 1) möglich in Kombination mit Teil 2:
Waldlager oder
• Mittergars oder
• Stiftung Ecksberg oder
• Ausstellung Geschichtszentrum

Führungen für Schulklassen werden nach Rücksprache von ausgebildeten, jungen Coaches geleitet. Gesamtdauer ca. 3,5 Stunden

Informationen und Anmeldung

Für individuelle Anfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Velinka Rödig, Telefon (08631) 37670.

 

 

 

Ausbildung zur Leitung von Führungen – Betreuerkurs

Die Kursteilnehmer tragen aktiv zum Aufbau von lebendigen Gedenkorten bei, leisten einen wichtigen Beitrag zur Würdigung der Opfer und unterstützen durch ihre Arbeit das Gedenken und Mahnen an einen dramatischen und hochbedeutsamen Abschnitt unserer jüngeren deutschen Geschichte.

Im Kurs 1 erwerben die Teilnehmer die Kompetenz, an den Gedenkorten im Mühldorfer Hart (Waldlager, Massengrab, Bunkerbogen) Gruppen zu führen.

Aktueller Hinweis: Der geplante Kursbeginn ist auf den 03.11.2018 verschoben. Alle weiteren Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Im Kurs 2 wird diese Kompetenz mit den Orten „Ausstellung Mühldorfer Haberkasten“, Stiftung Ecksberg und Burgkirchen erweitert.

 

 

Bei Fragen und für eine Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Martina Kotalla, Telefon (08631) 376712